Wir haben 38 Sexdating Seiten getestet. Ergebnis:
1. beste Sexdating Seite
2. beste Sexdating Seite
3. beste Sexdating Seite

Fremdgehen kann so leicht sein

Fremdgehen ist dem Menschen sozusagen genetisch einprogrammiert. Laut statistischen Angaben gehen 50 Prozent aller Menschen wenigstens einmal im Leben fremd. Das trifft übrigens auf Männer und Frauen gleichermaßen zu. Fremdgehen passiert meist aus Langeweile, aus Gründen der Selbstbestätigung oder weil sich der untreue Teil von seinem Partner vernachlässigt oder unverstanden fühlt.

Nie war Fremdgehen so leicht wie heute

Der Grund dafür ist das Internet. Es bestimmt mehr und mehr das alltägliche Leben der Menschen. In besonderen Maße trifft das auf den Bereich der Erotik zu. In früheren Zeiten suchte man eine Affäre in den meisten Fällen im sozialen Umkreis (Arbeitskollegen, Nachbarn, Zufallsbekanntschaften). Heute dagegen steht das Internet rund um die Uhr an jedem Tag des Jahres zur Verfügung. Neben den allgemein bekannten sozialen Netzwerken, die man natürlich auch nutzen kann, um Leute zum Fremdgehen zu finden, erfreuen sich Dating Seiten und Portale für erotische Kontakte einer wachsenden Popularität. Neben einer großen Zahl von zahlungspflichtigen Angeboten findet man sogar Anbieter, auf deren Webseiten kostenlose Kontakte zum Fremdgehen geknüpft werden können.

Warum macht das Internet Fremdgehen so leicht?

Viele Menschen sind oft zu schüchtern um eine Unbekannte oder einen Unbekannten anzusprechen, um einen ersten Kontakt zu knüpfen. Sie ziehen am Wochenende von Bar zu Bar auf der Suche nach einer Zufallsbekanntschaft, oft jedoch vergeblich. Andere sind beruflich so stark eingespannt, dass ihnen gar keine Zeit dazu bleibt, nach Kontakten zum Fremdgehen zu suchen. Wieder andere sind behindert oder haben spezielle sexuelle Neigungen bzw. Interessen. Diese Menschen haben es schwer, im alltäglichen Leben erotische Kontakte zu knüpfen. Das Internet macht das Fremdgehen jedoch leicht. Auf den meisten Seiten genügt es, sich kurz mit einer E-Mail Adresse zu registrieren. Dann kann man ein Profil anlegen und sich sofort auf die Suche nach einem geeigneten Partner machen. Die Angaben im Profil kann man in aller Ruhe formulieren und sich alles genau überlegen. Fremdgehen im Internet ist so leicht, weil sich alle auf der betreffenden Webseite mit dem Ziel verabreden, sexuelle Fantasien auszuleben. Das erspart umständliche Annäherungsversuche und langes Herumreden um den heißen Brei. Besonders vorteilhaft ist dass für Menschen mit bestimmten Vorlieben. Sie geben diese einfach im Profil an und können dadurch schnell und bequem passende Partner zum Fremdgehen finden. I Internet findet man übrigens nicht nur Partner zum Fremdgehen, sondern auch die passenden Orte. Für ein heißes Sex Date oder eine Affäre benötigt man schließlich nicht nur wenigsten eine andere Person, sondern auch einen Treffpunkt. Im Internet findet man Anbieter, die Zimmer diskret und anonym für erotische Treffen vermieten.

Fremdgehen kann die Beziehung beleben

Wenn einer der Partner in einer Beziehung einen Seitensprung macht, muss dass der Liebe nicht unbedingt schaden, sondern kann sie sogar neu beleben. Voraussetzung dafür ist, dass beide daran interessiert sind, weiter zusammen zu leben. Fremdgehen kann in diesen Fällen wie eine Art Sicherheitsventil wirken, das verhindert, dass sich übermäßiger Druck aufbaut. Mann oder Frau gehen fremd, um ihre sexuellen Neigungen zu befriedigen. Falls der feste Partner die Erfüllung der Wünsche ablehnt, wendet sich der andere oft an eine außenstehende Person, um sie mit ihr oder ihm zu befriedigen. Aus diesen und ähnlichen Gründen gehen viele beispielsweise viele verheiratete Männer ins Bordell und besuchen eine der mehr als 500.000 Frauen in Deutschland, die Sex für Geld anbieten. Oft geschieht das aus Rücksichtnahme auf ihre Partnerin, weil sie sie nicht mit ihren sexuellen Fantasien belästigen wollen und weil sie am Fortbestand der Beziehung interessiert sind. Fremdgehen ist dann schädlich für eine Beziehung, wenn es zu einer länger anhaltenden Affäre wird und man sich in den neuen Partner verliebt. Das trifft aber nur auf einen geringen Teil aller Fälle zu. Meist bleibt es bei einem Seitensprung.

0 comments… add one